Allgemeines über den Vectus Diodenlaser

Das Vectus Laser System , mit dem Handstück und den Saphiroptiken, wurde dazu entwickelt , Laserlichtimpulse an ein bestimmtes Ziel abzugeben.

Das Vectus System ist bedienerfreundlich und erlaubt dem Bediener, die Fluenz und die Impulsbreite auszuwählen. Dies ermöglicht Behandlungen bei den FITZPATRICK Hauttypen I-VI durchzuführen.

Das Vectus Grundmodul , das Speichermodul und das Kühlermodul werden gemeinsam als die Basiseinheit bezeichnet. Der Diodenlaser besteht aus einem Handstück welches an die Basiseinheit angeschlossen ist . Die Abgabe eines Laserimpulses am Behandlungsort erfolgt durch das Handstück, an dem die zwei verschieden grossen Saphiroptiken angesteckt werden.

Der Laserstrahl wird durch die Saphiroptiken direkt auf die Haut geleitet , nachdem am Handstück oder am Fußschalter ausgelöst worden ist.

Wie funktioniert der Laser?

Der Laser arbeitet auf der Basis der Theorie der selektiven Photothermolyse, das heisst der selektiven Eliminierung des Ziels (in diesem Fall der Haarwurzel), ohne eine signifikante Verletzung des umgebenden normalen Gewebes zu verursachen.

Dies kann durch die selektive Absorption von Laserenergie aus dem jeweiligen Chromophoren-Ziel (Melanin, dem Haarpigment) erreicht werden, das als ein Vehikel fungiert, so dass die Energie ihr endgültiges Ziel erreichen kann.

Die Lichtenergie von Lasern zielt auf die Haarwurzel , die sich an der Basis des Haarfollikels befindet.Sobald die Laserenergie vom Melanin absorbiert wird, wird das Licht in Wärme umgewandelt, was seine Temperatur erhöht und zur Zerstörung des Ziels führt.

Befindet sich das Haar in seiner anfälligen Wachstumsphase (Anagenphase), d.h. wenn sich in seinem Schaft mehr Melanin befindet, verursacht der Laser eine Überhitzung des Haarfollikels und eine Zerstörung der Haarzwiebel.

Wenn eine erfolgreiche Zerstörung sowohl des Haarfollikels als auch der Zwiebel erreicht wird, wird sein Nachwachsen gehemmt.

Laser gegen IPL

Wenn Sie nach verfügbaren Optionen für dauerhafte Haarentfernung gesucht haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie zwei Optionen, nämlich Laser und IPL, gefunden haben und Sie haben sich wahrscheinlich gefragt, was der Unterschied zwischen ihnen ist. Das einzige, was diese beiden Therapien gemeinsam haben ist die Nutzung von Lichtenergie um die Haarwurzel zu zerstören.

IPL verursacht eine allgemeine Zerstörung des Gewebes und eine Zerstörung der Haarwurzel, während ein Laser eine selektive Zerstörung der Haarwurzel und deren Nährboden (Haarzwiebel) bewirkt.

IPL ist kein Laser . IPL ist ein Gerät, das normales Licht erzeugt, d.h. es kann nicht auf einen schmalen Strahl fokussiert werden um gezielt nach Melanin, sprich der Haarwurzel zu suchen.

Die meiste Energie des IPL Lichts wird von kleineren und oberflächlicheren Zielen wie den Pigment- und Hautgefäßen absorbiert.

Um Ziele, die in tieferen Schichten der Haut und der Dermis liegen, erwärmen zu können, sind höhere Energieniveaus erforderlich.

Die Wirkung des IPL Lichts ist deutlich schwächer und daher weniger effektiv für das dauerhafte Entfernen von unerwünschten Haaren.

Laser wird mit sehr viel größerer Genauigkeit angewendet und ist extrem sicher, da es die Fähigkeit hat, sein Ziel selektiv zu erreichen und das umliegende Gewebe nicht zu beschädigen.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

0